Dienstag, 25. Februar 2014

AM 8.3. 2014 dritter Leipziger Yogatag

Unser Baby wächst:  Schau mal unter www.leipzigeryoganetzwerk.de



Unser Motto dieses Jahr: Yoga mitten im Leben. Wir wollen mehr als nur auf der Matte praktizieren und unseren Körper verrenken. Yoga ist für mich kein Sport. Alle sportlichen Aspekte dienen letztlich dazu Körper und Geist auf die Meditation vorzubereiten. Im Alltag bedeutet das für mich genau hinzuhören, wo es eventuell genug  ist und ich nicht bei mir bin. Oder mich dabei zu beobachten, wie ich mich in Gedankenkreisläufen verliere.
 Letzte Woche hatte ich genügend Zeit mich zu beobachten während einer Schweigewoche. Ich war in einem lebhaften Seminarhaus mit vielen "Nicht-Schweigern" und es war wunderbar. Ich konnte super üben meine Sinne zurückzuziehen, im Yoga Pratyahara genannt. Einige Freunde arbeiten in diesem Haus und sie haben mich fast gar nicht bemerkt. Meist ging ich die Augen auf den Boden geheftet meiner Wege. Susann lachte überrascht auf als ich ihr nach der Woche auf die Schulter klopfte. Ich lag in der ersten Reihe in ihrer Yogastunde und sie hatte mich nicht wirklich bemerkt.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen